Was ist Bitcoin ?

Was ist ein Bitcoin? Wie funktioniert der Bitcoin? Diese Fragen hat sich der ein oder andere Spieler in den vergangenen Monaten oder Jahren bestimmt schon einmal gestellt.

Der Bitcoin ist omnipräsent in sämtlichen Zeitungen oder auf Internetseiten, aber nur wenige wissen was sich wirklich hinter der Kryptowährung verbirgt.In diesem Artikel werden wir etwas Licht ins Dunkle bringen und werden euch einige Vorteile sowie Nachteile der bekannten Kryptowährung erläutern.

In manchen online Casinos kann man Bitcoin als Zahlungsmittel nutzen.

Überblick

Bitcoin (BTC) ist der Pionier unter den Kryptowährungen. Eine Kryptowährung ist eine digitale Währung, die auf Basis der Blockchain-Technologie basiert. Bitcoin wird von keinem Staat oder keine Zentralbank reguliert. Die Kryptowährung gilt als Inflationssicher, da der Erfinder die Menge des Bitcoin auf 21 Millionen begrenzt hat.

Es ist nicht möglich den Bitcoin physisch zu drucken, genau das verunsichert den ein oder anderen potenziellen Besitzer. Dennoch kann Bitcoin genau so wie jede andere Währung für den Kauf von Gütern oder Dienstleistungen verwendet werden, einzige Voraussetzung ist natürlich, dass er vom Verkäufer akzeptiert wird. Blockchain bietet die Basis für Bitcoin. Der Name „Blockchain“, ergibt sich aus den kryptografisch verketteten Blöcken.

Gegründet wurde der Bitcoin von Satoshi Nakamoto. Es kursieren unzählige Theorien wer sich genau um dieses Pseudonym verbirgt. Eine Antwort ist bis heute nicht gefunden.

Sicher ist aber, dass die ersten Bitcoins vor etwa 10 Jahren gehandelt wurden und seitdem Milliarden von Transaktionen durchgeführt wurden.

Anonymität von Bitcoin

Der Aufstieg der Währung begann im Darknet, heutzutage wird Bitcoin aber eher weniger als anonymes Zahlungsmittel für illegale Transaktionen verwendet.

Der Grund ist die Eigenschaft der Blockchain. In dieser wird jede einzelne Transaktion transparent gespeichert. Die Transaktion beinhaltet hierbei also die Menge der transferierten Bitcoins, als auch die Daten des Absenders und Empfängers. Konkret werden zwar keine Namen angezeigt, es ist aber technisch möglich, die Bitcoin-Adressen echten Personen zuzuordnen. Auch deshalb ist der Bitcoin für illegale Aktivitäten wie Drogenhandel eher weniger attraktiv.

Funktionsweise des Bitcoins

Der Aufbau von Bitcoin nennt sich dezentral. Alle Transaktionen finden transparent innerhalb des Bitcoin-Netzwerkes statt. Um ein Teil der Bitcoin Community zu werden, ist es nötig ein „Wallet“ anzulegen, dies ist eine Art Konto.

Das Wallet verfügt über eine eindeutige Kennung und ein kryptografisches Schlüsselpaar (sog.“private Key“ und „public address“)

Der private key fungiert als digitale Signatur, eine Art Passwort um über Bitcoin in der Blockchain verfügen zu können. Der public key hingegen dient als öffentliche Adresse, an welche Bitcoins geschickt werden können, ungefähr vergleichbar mit einer E-Mail-Adresse. Zugriff auf das Wallet ist über Computer und Smartphone möglich.

Einzahlungen in unterschiedlichen Online Casinos sind langsam aber sicher auch möglich, besonders beliebt bei Casino und Bitcoin Fans ist das 1XBit Casino. Hier kann man ausschließlich per Bitcoin Ein oder Auszahlen.

Bitcoin

Vorteile von Bitcoin

Manipulationssichere und dezentrale Strukturen von Bitcoin machen Zwischenhändler und Mittelsmänner wie zum Beispiel Banken oder Kreditinstitute zum größten Teil überflüssig. Teure Transaktionskosten oder auch die relativ langen Wartezeiten im Zahlungsverkehr  entfallen so. Bitcoin Transaktionen werden innerhalb von wenigen Minuten und ohne Umwege abgewickelt.

Ein Riesenvorteil ist,  dass die Gesamtmenge der sich im Umlauf befindenden Bitcoins limitiert ist, so ist also eine Inflation ausgeschlossen.

Schwächen von Bitcoin

Auch beim Bitcoin ist nicht alles Gold, was glänzt.

Eine Schwäche ist beispielsweise der unfassbare Stromverbrauch, die Produktion von BTC als auch der Handel mit BTC benötigt im Jahr ungefähr so viel Strom wie Irland. Als weitere Schwäche kann ohne Zweifel die Unsicherheit liegen. Der Bitcoin Kurs verändert sich Tagtäglich.

Unser Fazit

Bitcoin weiß zu faszinieren, er bietet eine Menge Vorteile, aber er bringt auch Gefahren mit sich. Der Werteverlust oder gar ein Crash, kann bei höheren Beträgen verheerende Auswirkungen haben. Deswegen sehen wir Bitcoin eher als tolle Möglichkeit zum Spekulieren und zum anonymen bezahlen im Online Casino beispielsweise. Als Geldanlage raten wir vom Bitcoin aber ab, hier empfehlen wir eher Immobilien oder Aktienfonds .

Was ist Bitcoin ?
4.8 (96.67%) 6 votes

Comments are closed.